Spielberichte 2008/09


Spielberichte 

SG-Schönebeck C1-Jugend

  

 

 Kompl. Übersicht aller Freundschafts,- Pokal,- und Meisterschaftsspiele !!!

MeisterschDonnerstag 07.05.09
DJK Katernberg 19 - SG Schönebeck


Im vorgezogenen letzten Meisterschaftsspiel gegen DJK Katernberg 19, legte unsere Mannschaft ohne ihre beiden Tor- Garanten einen Traumstart hin !!!
Gleich in der 1.Min erzielte Thorben nach schöner Vorlage von Dustin das 1 :0 für die SGS !!! :D
Abe wer glaubte, das unsere Jungs jetzt Sicherheit + Spiellaune entwickeln würde, wurde eines besseren belehrt.
Im Gegenteil, Katernberg kam immer besser ins Spiel und erarbeitete sich mehrere gute Chancen!!! Unsere Möglichkeiten wurden durch Eigensinn kläglich vergeben !!! :cry:
Zur Pause gingen wir mit einer schmeichelhaften Führung in die Kabinen.
Nach der Pause und einigen Auswechslungen wurde unserer Spiel nach vorne besser, leider konnte diese Überzahl nicht in Tore umgesetzt werden !!!
Aber 10.Min vor Ende gelang Dustin mit einem schönem Weitschuss die 2 : 0 Führung. :o
Danach hatten wir noch mehrere gute Chancen, besonders Sebastian scheiterte nach schönem Solo über den gesamten Platz kläglich, bzw. überheblich an dem guten Gäste -Torwart. :shock:
Zu allen Überfluss kassierte unsere Mannschaft kurz vor Ende noch den verdienten Anschlusstreffer!! :twisted:
Zum Glück pfiff der gute Schiedesrichter kurz danach ab !!!

Meisterschaftsspiel
Samstag, 25.04.09
SGS C1 vs. Rot-Weiß Essen C2 0:3 (0:1)


Mannschaftsaufstellung: Michael Altstadt; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C), Nicolas Hüsken, Tim Jakubeit, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Samed Özden, Raphael Ziegler
Einwechslung: Tim Himmeröder, Thorben Niesen, Alexander Reuter, Salvatore Vinciguerra
Auswechslung: Dustin Austinat, Nicolas Hüsken, Tim Jakubeit, Michel Karwel
Kader: Nils Engelberg; Fabian Hospodarsch, Joel Kämpgen
Tore: ---
Assists: ---
Verwarnung: Raphael Ziegler
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---

Das erste Match der C1 als frisch gebackener Titelträger sollte nicht zu einer Pflichtübung werden. Schließlich war der Verfolger zu Gast. Und der Jungjahrgang von Rot-Weiß Essen war nicht als Sparringspartner angereist. Das Ziel war, der SGS die ersten Verlustpunkte beizubringen. Dieses Vorhaben setzte der Gegner sehr gut um. Zunächst reihte sich das Team von der Hafenstraße in die lange Liste der Gratulanten ein und überreichte einen Blumenstrauß sowie einen Wimpel, wofür sich Schönebeck herzlich bedankt. Anschließend agierten die Gäste sehr druckvoll und spielten "einen feinen Ball" (O-Ton Beatrix N.). Der Lohn war das schnelle Führungstor, bei dem Michael Altstadt nicht ganz glücklich aussah. Im weiteren Verlauf sollte der Schlussmann jedoch einige Möglichkeiten zunichte machen. Die Gastgeber fanden keine Mittel zur Entlastung und konnten nur reagieren. Dennoch ergab sich kurz vor dem Wechsel die Chance zum Ausgleich. Der RWE-Keeper holte Samed Özden regelwidrig von den Beinen, der Pfiff des Unparteiischen blieb allerdings aus. Diese Aktion rüttelte auf. Nach der Pause versuchte die SGS mehr Druck auszuüben, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Die beste Chance hatte Dustin Austinat, dessen Schuss pariert wurde. Als die Rot-Weißen das zweite Tor nachlegten, war die Entscheidung gefallen. Treffer Nummer Drei war reine Ergebniskosmetik. Mit dieser Niederlage waren zwei Serien gerissen. Erstmalig blieb das Team von der Ardelhütte ohne eigenen Torerfolg. Außerdem blieb der Traum, die Saison verlustpunktfrei oder zumindest ohne Niederlage zu beenden, eben selbiges. Die Pressetermine und Ehrung von Staffelleiter Uwe Weidemann vor Spielbeginn hatten zwar die Aufwärmphase verkürzt, vielleicht sogar die Konzentration und Lockerheit verdrängt. Als Ausrede für die schwache Leistung taugen diese Argumente nicht. Die Kreismeisterschaft kann dem Team niemand nehmen. Das ist, was vorrangig zählt. Noch einmal Glückwunsch für die alles in Allem tolle Saison!!!

 

Meisterschaftsspiel
Montag, 20.04.09
Wacker Bergeborbeck C1 vs. SGS C1            0:3 (0:3)
 
Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Sebastian Eis (C), Nicolas Hüsken, Joel Kämpgen, Michel Karwel, Thorben Niesen, Samed Özden, Alexander Reuter, Raphael Ziegler
Einwechslung: Tim Himmeröder, Fabian Hospodarsch, Tim Jakubeit, Marvin Lohrengel
Auswechslung: Sascha Boyko, Joel Kämpgen, Samed Özden, Alexander Reuter
Kader: Michael Altstadt
Tore: Samed Özden (3)
Assists: Sascha Boyko, Sebastian Eis, Nicolas Hüsken, Joel Kämpgen
Verwarnung: ---
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---
 
Es ist vollbracht!!! Die C1 der SG Schönebeck ist Kreismeister Essen-Nordwest 2008/09. Nachdem die Begegnung bei Wacker Bergeborbeck im dritten Anlauf über die Bühne gehen konnte, war das Ziel zwei Spieltage vor dem Saisonende erreicht. Die Leistung war wenig meisterlich, aber es zählten sowieso nur die Punkte. Deshalb kannten die Jubelarien nach dem Abpfiff keine Grenzen, geräuschvolle Nutzung von Fanutensilien, Sektduschen für die Trainer, Präsentation der neuen T-Shirt-Kollektion, ungelenke Hüpfübungen, Sitzblockade im Mittelkreis, unzählige La-Ola-Wellen, hupender Autokorso zurück zur Ardelhütte inbegriffen (keine Gewähr auf Vollständigkeit). An der Heimstätte gingen die Feierlichkeiten bei (fast) offenem Ende unvermindert und lautstark bei kulinarischen Genüssen weiter. Einzig der Kontrahent sorgte für etwas Störfeuer. Kein Bergeborbecker Aktiver oder Offizieller hielt eine Gratulation für notwendig. Größe und Anstand können nicht erlernt werden. Diese Attitüden sollte man besitzen. Auf diesem Weg wünscht die SGS dem gegnerischen Schlussmann gute Besserung und eine schnelle Genesung. Nach einem unglücklichen Zusammenprall musste er leider mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Im Match selbst gelang Samed Özden vor der Pause ein lupenreiner Hattrick, wodurch der ungefährdete 3:0-Sieg früh gesichert wurde. Der Sturmtank hatte also "100% der Tore geschossen", was ihm "eine 50%-ige Ausbeute" (O-Töne Michael L.) bescherte. Diese Quote könnte einem persönlichen Bestwert nahe kommen?! Als Vorlagengeber brillierten zunächst Sascha Boyko und Joel Kämpgen. Dem Endstand ging eine Freistoßvariante voraus, die Sebastian Eis sowie Nicolas Hüsken mustergültig ausführten. Mit dem Führungstreffer wurde ganz nebenbei die 100-er-Schallmauer durchbrochen. Im weiteren Verlauf zeigten sich die SGS-Schützen im Umgang mit besten Chancen wiederholt fahrlässig. Weder Schüsse von Dustin Austinat, Joel Kämpgen, Alexander Reuter oder Raphael Ziegler noch ein Kopfball von Sascha Boyko fanden den Weg über die Linie. Neben diesen Ungenauigkeiten verhinderten die ungünstig postierten Torstangen weiteren Jubel. Der Dreifachschütze visierte einmal das Aluminium an, sein Kollege Tim Himmeröder gar zweimal. Die Krönung aller vergebenen Chancen war allerdings der Foulelfmeter von Sebastian Eis, der ebenfalls am Pfosten landete. Die totale Erfolgsquote des Kapitäns vom Punkt ist somit dahin! Durch die Harmlosigkeit der Gastgeber blieb Keeper Nils Engelberg weitgehend ohne Beschäftigung. Damit er nicht komplett einrostete, wurde er ab und zu mit Rückgaben gefüttert. Eine fabrizierte Kerze sollte nur kurzfristig für Aufregung sorgen. Neben den genannten Akteuren gehören der zweite Schlussmann Michael Altstadt sowie Rosario Conti, Fabian Hospodarsch, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen und Salvatore Vinciguerra der Meistermannschaft an. Nicht vergessen werden darf Pierce Blömeke, der nach einem Kreuzbandriss frühestens in der neuen Saison auf ein Comeback hoffen darf, zu Beginn jedoch seinen wertvollen Beitrag leistete. Rekonvaleszent Can Küplüce, der fast zwei Jahre lang auf Grund diverser Wachstumsprobleme außer Gefecht war, findet aber langsam wieder den Anschluss. Alle zusammen bilden eine verschworene und harmonische Gemeinschaft, von der hoffentlich auch zukünftig einiges zu erwarten ist, sofern nicht zu große Personalumbildungen nötig werden sollten. Dafür wird schon das Tandem Klaus Niesen und Frank Ziegler sorgen. Die Kreismeisterschaft markiert den vorläufigen Höhepunkt ihres Schaffens. Während der Aufbauarbeit in den vorangegangenen fünf Jahren sprangen immerhin vier Vize- sowie ein Meistertitel heraus. Das Team sowie die Elternschaft bedanken sich recht herzlich für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Bis zum saisonalen Kehraus sollte nunmehr
noch versucht werden, den Nimbus der Unbesiegbarkeit zu wahren.
 
Bericht Frank Engelberg
 
Meisterschaftsspiel
Donnerstag, 02.04.09
SGS C1 vs. Adler Frintrop C1            1:0 (1:0)
 
Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C), Joel Kämpgen, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Samed Özden, Salvatore Vinciguerra, Raphael Ziegler
Einwechslung: Tim Himmeröder, Tim Jakubeit, Thorben Niesen, Alexander Reuter
Auswechslung: Joel Kämpgen, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Samed Özden
Kader: Michael Altstadt
Tore: Samed Özden
Assists: Rosario Conti
Verwarnung: Michel Karwel
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---
 
Bei herrlichem Frühlingswetter und vor einer großen lautstarken Kulisse besiegte die C1 den Lokalkonkurrenten Adler Frintrop verdient mit 1:0. Zu Beginn war den Schönebeckern eine gewisse Nervosität anzumerken. Die Gäste vom Turm konnten daraus jedoch kein Kapital schlagen. So entwickelte sich ein hektisches Match mit viel Stückwerk und wenigen Höhepunkten. Das Geschehen pendelte zwischen den Strafräumen, Torszenen blieben Mangelware. Nur einmal gelang den Gastgebern eine Ballstaffette über mehrere Stationen. Diese war direkt von Erfolg gekrönt. Das finale Zuspiel von Rosario Conti verwertete Samed Özden mit links zum umjubelten 1:0. Dass dieses Resultat schon früh den Endstand bedeutete, war folgerichtig. Nach der Pause beschränkte sich die SGS auf Ergebnisverwaltung, während die Frintroper in ihren Mitteln limitiert waren. Den sicheren Abwehrblock um Sebastian Eis, Michel Karwel, Marvin Lohrengel und Raphael Ziegler konnten sie zu keiner Zeit in Bedrängnis bringen. Nach diesem Erfolg ist das Team nur noch einen Schritt (oder Punkt) vom großen Wurf entfernt.
 
Bericht Frank Engelberg
Meisterschaftsspiel
Donnerstag, 02.04.09
 
SGS C1 vs.Adler Frintrop C1     1:0 (1:0 )
 
Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C), Joel Kämpgen, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Samed Özden, Raphael Ziegler
Einwechslung: Tim Himmeröder, Tim Jakubeit, Alexander Reuter, Salvatore Vinciguerra
Auswechslung: Sascha Boyko, Joel Kämpgen, Thorben Niesen, Samed Özden
Kader: Michael Altstadt; Fabian Hospodarsch
Tore:  Samed Özden
Assists: Rosario Conti
Verwarnung:
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---
 

 

Im Nachholspiel gegen die gut eingestellte Truppe vom Wasserturm begann unsere Mannschaft bei endlich schönen Wetter die Partie sehr nervös!

Aber nach ca. 10. Min erarbeitete sich unserer Team die ersten guten Torchancen.

Eine besonders gute Leistung im Adler Team sollte man der Abwehr aussprechen !

Nach Verletzung von Marvin + Einwechslung von Alexander wurde auch der letzte gefährliche Stürmer von Adler ausgeschaltet.

Kurz vor der Pause nach einer Traumkombination von Rosario auf Samed erzielte die SGS den verdienten Führungstreffer!

Nach der Pause sahen die vielen Zuschauer eine gute Partie zweier Mannschaften, die weiterhin alles versuchten Tore zu erzielen !

Aber wie in der 1. HZ scheiterten unsere Mannschaft mehrmals an den guten Torwart von Adler !

In der Schlussphase rettete unser Torwart Nils den verdienten Sieg gegen eine sehr gute Truppe vom Wasserturm !!!

 

Fazit : Verdienter Sieg, gegen eine gute Truppe die aber sehr defensiv eingestellt war !!!

           Also, jetzt noch 1 Punkt und die Meisterschaft ist unserer Mannschaft nicht mehr zu nehmen !!!

 

Bericht Thomas Eis

 

Meisterschaftsspiel
Samstag, 28.03.09
SG Altenessen C1 vs. SGS C1            0:2 (0:1)
 
Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C), Joel Kämpgen, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Samed Özden, Raphael Ziegler
Einwechslung: Tim Himmeröder, Tim Jakubeit, Alexander Reuter, Salvatore Vinciguerra
Auswechslung: Sascha Boyko, Joel Kämpgen, Thorben Niesen, Samed Özden
Kader: Michael Altstadt; Fabian Hospodarsch
Tore: Rosario Conti, Samed Özden
Assists: Sascha Boyko, Joel Kämpgen
Verwarnung: Rosario Conti, Samed Özden
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---
 
Trotz berufsbedingter Abwesenheit von Coach Klaus Niesen gab sich die C1 bei der SG Altenessen keine Blöße. Co-Trainer Frank Ziegler hatte das Team gut eingestellt. Dennoch geriet der Start recht holprig. Schönebeck agierte optisch überlegen, entwickelte im Abschluss aber wenig Fortune. Einerseits wurden wie so oft gute Chancen fahrlässig vergeben, andererseits wurde mehrmals das Aluminium anvisiert. Dustin Austinat traf mit einem Freistoß ebenso die Latte wie Samed Özden aus vielversprechender Position. Letzterer wirkte in anderen Situationen leider gleichfalls überhastet und traf den Keeper oder daneben, aber lange Zeit nicht ins Netz. Kurz vor Schluss machte er jedoch nach guter Vorarbeit von Joel Kämpgen mit dem
2:0 den Sieg perfekt. Schon in der ersten Halbzeit hatte Rosario Conti ein Zuspiel von Sascha Boyko kaltschnäuzig zur Pausenführung verwandelt. Nach einem Abpraller von Tim Jakubeit stand einem zweiten Treffer des Goalgetters der Pfosten im Weg. Zur Ehrenrettung der mit großer Leidenschaft kämpfenden Gastgeber sei angemerkt, dass auch sie einmal an der Latte scheiterten, nachdem Nils Engelberg einen Schuss nicht festhalten konnte. In der zweiten Hälfte wurde der SGS-Schlussmann sicherer und hielt mit einigen Paraden die Null. Alles in Allem war der Sieg verdient. Wichtiger jedoch ist die Wahrung des Vorsprungs auf Verfolger RWE C2. Der Titel rückt in immer greifbarere Nähe.
 
Bericht Frank Engelberg
 
 
Meisterschaftsspiel
Mittwoch, 11.03.09
FC Stoppenberg C1 vs. SGS C1            1:9 (1:5)
 
Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C), Nicolas Hüsken, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Salvatore Vinciguerra, Raphael Ziegler
Einwechslung: Tim Himmeröder, Fabian Hospodarsch, Tim Jakubeit, Alexander Reuter
Auswechslung: Michel Karwel, Thorben Niesen, Salvatore Vinciguerra, Raphael Ziegler
Kader: Joel Kämpgen

Tore: Rosario Conti (5), Dustin Austinat, Sascha Boyko, Sebastian Eis (FE), Michel Karwel
Assists: Sascha Boyko (3), Dustin Austinat, Rosario Conti, Sebastian Eis, Tim Himmeröder
Verwarnung: ---
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---
 
Im Nachholspiel beim FC Stoppenberg feierte die C1 einen wichtigen Etappensieg auf dem Weg zum Titelgewinn. An der Heimspielstätte der SGS-Bundesligadamen blieb den männlichen Junioren allerdings das Privileg der Rasennutzung vorenthalten. Dennoch reichte es zu einem klaren 9:1. Voraussetzung war die spielerische Steigerung zur Vorwoche. Zunächst musste aber Nils Engelberg einen Rückstand verhindern. Nach der verlängerten Aufwärmphase agierte die SGS sehr dominant und im Stil eines Spitzenteams. Zur Pause waren die Fronten schon klar verteilt. Kombinationssicherer Tempofußball, starke Individualisten und eine gute Ausnutzung der Standards überforderten den Gegner. Trotzdem beschränkte sich Stoppenberg nicht auf die Defensive, sondern suchte gleichfalls den Torerfolg. Ein überzeugender Schönebecker Keeper sowie die eigene Treffunsicherheit ließen nur den Ehrentreffer zu. In einigen Situationen zeigte sich die Abwehrarbeit auf Seiten der Gäste sehr unkoordiniert. Die Offensive machte es jedoch besser, obwohl ein zweistelliges Ergebnis recht fahrlässig ausgelassen wurde. Rosario Conti (5) zeichnete sich speziell im zweiten Durchgang durch unnötigen Eigensinn aus, bei Tim Himmeröder war die Latte im Weg und Sascha Boyko vergab zweimal allein vor dem Kasten zu überhastet. Dennoch ist dem kleinen Wirbelwind erneut eine Klasseleistung zu attestieren. Die restlichen Treffer teilten sich Dustin Austinat, obiger Akteur, Sebastian Eis (FE) und Michel Karwel.
 
Bericht Frank Engelberg
 
Meisterschaftsspiel
Samstag, 07.03.09
Tgd. Essen-West C1 vs. SGS C1            0:9 (0:3)
 
Mannschaftsaufstellung: Michael Altstadt; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Tim  Himmeröder, Nicolas Hüsken (C), Fabian Hospodarsch,
Tim Jakubeit, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Alexander Reuter, Raphael Ziegler
Einwechslung: Rosario Conti, Sebastian Eis, Samed Özden, Salvatore Vinciguerra
Auswechslung: Sascha Boyko, Fabian Hospodarsch, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen
Kader: ---
Tore: Rosario Conti (3), Tim Himmeröder (2), Dustin Austinat, Thorben Niesen, Alexander Reuter, Salvatore Vinciguerra
Assists: Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis, Marvin Lohrengel
Verwarnung: Sascha Boyko
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: Samed Özden
 
Beim punktlosen Schlusslicht Tgd. Essen-West bekleckerte sich die C1 wahrlich nicht mit Ruhm. Zwar gelang mit 9:0 der erwartete Pflichtsieg, spielerisch blieb die SGS jedoch vieles schuldig. Gegen einen in allen Belangen überforderten Kontrahenten beschränkte sich Schönebeck vor Allem vor der Pause auf das Nötigste. Erst im zweiten Durchgang wurden die Bemühungen etwas intensiver, versprühten aber weiterhin wenig Glanz. Rosario Conti (3) und Salvatore Vinciguerra, beide erst nach der Halbzeit eingesetzt, sowie Tim Himmeröder (2) schraubten das Resultat immerhin ein Wenig in die Höhe. Vor dem Seitenwechsel hatten Dustin Austinat, Thorben Niesen und Alexander Reuter eingenetzt. Dennoch hatten die Gastgeber einen Grund zu feiern. Schließlich hatten sie eine zweistellige Niederlage vermeiden können. Für einen absolut unnötigen Wermutstropfen sorgte Samed Özden kurz nach seiner Einwechslung. Eine nicht ernst gemeinte Äußerung gegenüber einem Mitspieler quittierte der humorlose Referee mit einem Platzverweis. Zuvor hatte der Schönebecker Angreifer wenigstens eine Ballberührung vorzuweisen. Vielleicht wird die Quote nach einigen Wochen in der Kühlbox wieder höher...

Bericht Frank Engelberg

 

Meisterschaftsspiel gegen SF Altenessen 18

SG Schönebeck - Spfr. Altenessen 18   6 : 0 (Hz. 4:0)

In der ersten Viertelstunde des Spiels sahen die Zuschauer zwar eine optische Überlegenheit der Schönebecker,
jedoch ohne richtigen Zug zum Tor. Dies änderte sich nach dem 1:0 durch Rosario Conti. Nun wurden die sich
bietenden Torchancen konsequent ausgenutzt und das Ergebnis bis zur Halbzeit durch Thorben Niesen
mit einem schönen Seitfallschuss und Samed Özden (2) durch feine Einzelleistung auf 4:0 erhöht. Trotz der deutlichen
Führung versuchten die Gäste weiterhin nach vorne zu spielen, doch die um Sebastian Eis und Raphael Ziegler
gut organisierte Abwehr ließ kaum Chancen zu. Lediglich einen Freistoss durfte Keeper Michael Altstadt parieren.
In der 2. Halbzeit verflachte das Spiel zusehends. Die Bälle wurden zu lange gehalten und Einzelaktionen liessen
keinen vernünftigen Spielrythmus mehr aufkommen. In den Schlussminuten trafen dann Dustin Austinat und Sascha
Boyko
zum verdienten 6:0 Endstand.
 
Spielbericht Klaus Niesen
 
Meisterschaftsspiel
Samstag, 21.02.09
SGS C1 vs. FC Karnap C1            8:0 (3:0)
 
Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Timur Güngör, Sebastian Eis (C), Joel Kämpgen, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Samed Özden, Raphael Ziegler
Einwechslung: Tim Himmeröder, Tim Jakubeit, Thorben Niesen, Salvatore Vinciguerra
Auswechslung: Dustin Austinat, Joel Kämpgen, Marvin Lohrengel, Samed Özden
Kader: Michael Altstadt
Tore: Rosario Conti (4), Dustin Austinat, Sascha Boyko, Samed Özden, Raphael Ziegler
Assists: Dustin Austinat (2), Samed Özden (2), Sascha Boyko
Verwarnung: ---
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---
 
 
Mit dem in dieser Höhe sensationellen 8:0 gegen den Tabellendritten FC Karnap gelang der C1 nicht nur die eindrucksvolle Revanche für das unglückliche Aus im Kreispokalhalbfinale, sie wahrte außerdem den Vorsprung an der Tabellenspitze. Der "Platz an der Sonne" bleibt bis auf Weiteres fest in Schönebecker Hand. Zuvor war jedoch harter Kampf angesagt. Die Gäste hielten zu Beginn gut mit und ließen den Gastgebern wenig Freiräume. Erst nach einer Viertelstunde fand Samed Özden die Lücke und bediente Dustin Austinat, der sein Team mühelos in Front schoss. Fortan streifte die SGS die vorherige Nervosität ab und fand von Minute zu Minute besser ins Match. Beim 2:0 wurden die Rollen vom Führungstor einfach getauscht und kurz vor der Pause drückte Raphael Ziegler einen Eckball über die Linie. Trotz der klaren Pausenführung marschierten die Gastgeber im Gegensatz zur Vorwoche weiter nach vorne und drängten den tapfer kämpfenden Gegner immer weiter in die Defensive. Dabei mutierte das Geschehen weitgehend zu einer One-Man-Show von Rosario Conti, der sich in der ersten Halbzeit vornehm zurückgehalten hatte. Der Goalgetter erzielte vier Tore, darunter einen lupenreinen Hattrick. Nur Sascha Boyko durfte zwischendurch einen Freistoß aus 20 Metern verwandeln. Ein Danke schön für das erneute Aushelfen
gebührt Timur Güngör aus der jahrgangsjüngeren C2. Nachdem er am letzten Wochenende auf der linke Seite antreten musste, durfte er diesmal seine kreative Ader in der Zentrale zeigen. Glückwunsch für die Klasseleistung.
 
Bericht Frank Engelberg
 
Meisterschaftsspiel
Samstag, 13.12.08
SGS C1 vs. DJK Katernberg 19 C1            4:2 (0:0)
 
Mannschaftsaufstellung: Michael Altstadt; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti (C), Nicolas Hüsken,
Joel Kämpgen, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Samed Özden, Raphael Ziegler
Einwechslung: Tim Himmeröder, Tim Jakubeit, Salvatore Vinciguerra
Auswechslung: Joel Kämpgen, Marvin Lohrengel, Samed Özden
Kader: Nils Engelberg; Sebastian Eis, Alexander Reuter
Tore: Rosario Conti (2), Dustin Austinat, Tim Jakubeit
Assists: Tim Jakubeit, Michel Karwel
Verwarnung: ---
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---
 
Zum Hinrundenkehraus empfing die C1 das Team von DJK Katernberg 19 und war deutlich überlegener, als es das Resultat von 4:2 aussagt. Im torlosen ersten Durchgang wurden einmal mehr Chancen en Gros vergeben. Die klarsten Einschussmöglichkeiten ließen Rosario Conti (daneben), Marvin Lohrengel (mit dem Kopf ebenfalls vorbei) und Samed Özden (Latte) aus. Ein Doppelschlag direkt nach der Pause führte eine schnelle Vorentscheidung herbei. Nach Auflage von Michel Karwel netzte Tim Jakubeit ein und Dustin Austinat staubte einen Abpraller per Kopf ab. Ungewohnte Konzentrationsschwächen in der Verteidigung ermöglichten den Katernbergern jedoch den zweimaligen Anschluss. Der zweifache Torschütze Rosario Conti erhöhte zunächst auf 3:1, aber erst sein Treffer zum Endstand bedeutete fünf Minuten vor dem Ende endgültig den Sieg. Gratulation ans Trainerteam Klaus Niesen und Frank Ziegler, deren jahrelange erfolgreiche Arbeit im zweiten Halbjahr 2008 ihren bisherigen Höhepunkt fand. Die Schützlinge erreichten das Kreispokalhalbfinale, in dem sie unglücklich im Elfmeterschießen scheiterten und überwintern mit dem satten Vorsprung von sieben (!) Punkten vor Verfolger RWE C2 an der Spitze der Kreisleistungsklasse Essen-Nordwest. Zur Herbstmeistermannschaft zählen neben den Keepern Michael Altstadt und Nils Engelberg die genannten Feldspieler sowie folgende namentlich noch nicht erwähnte Akteure, als da wären Pierce Blömeke, Sascha Boyko, Sebastian Eis, Tim Himmeröder, Fabian Hospodarsch, Nicolas Hüsken, Joel Kämpgen, Thorben Niesen, Alexander Reuter, Salvatore Vinciguerra sowie Raphael Ziegler.
Die C1 wünscht allen Angehörigen, Lesern und sonstigen Fans ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2009.
Bericht : Frank Engelberg
 
 
 
Meisterschaftsspiel
Samstag, 06.12.08
Rot-Weiß Essen C2 vs. SGS C1 0:1 (0:0)


Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C),
Nicolas Hüsken, Tim Jakubeit, Joel Kämpgen, Michel Karwel, Samed Özden, Raphael Ziegler
Einwechslung: Tim Himmeröder, Thorben Niesen
Auswechslung: Dustin Austinat, Tim Jakubeit
Kader: Michael Altstadt; Fabian Hospodarsch, Alexander Reuter
Tore: Rosario Conti
Assists: Dustin Austinat, Samed Özden
Verwarnung: Nicolas Hüsken
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---


In einem hart umkämpften Match mit widrigen äußeren Bedingungen setzte sich die C1 bei Verfolger Rot-Weiß Essen C2 "ein bisschen glücklich" (O-Ton Klaus N.), aber keinesfalls unverdient 1:0 durch. Grundlage für den Erfolg war die hervorragende Abwehrarbeit. Vor einem Schlussmann, der nach nervösen Aktionen zu Beginn vor allem nach der Pause viel Ruhe und Souveränität ausstrahlte, verdienten sich Sebastian Eis, Nicolas Hüsken, Michel Karwel und Raphael Ziegler als kompakter Defensivblock Bestnoten. Gegen die Gastgeber, die mit zweifacher Verstärkung aus dem Regionalligakader antraten, hatten sie Schwerstarbeit zu verrichten. Dennoch kamen die Roten während der gesamten Spielzeit zu keiner 100%-igen Chance. Sie erarbeiteten sich zwar ein Übergewicht, ohne jedoch zu klaren Einschussmöglichkeiten zu kommen. In der Anfangsphase lenkte Keeper Nils Engelberg einen Freistoß an die Latte. Das war das einzig Zählbare, was Schönebeck zuließ. Ansonsten versuchte sich der Gegner aus der Distanz, zeigte sich dabei allerdings wenig treffsicher. Samed Özden scheiterte mit dem einzigen Schuss auf das rot-weiße Gehäuse in der ersten Hälfte am Keeper. Nach torloser Halbzeit Eins hatten die Gäste die Teepause anscheinend eigenmächtig etwas verlängert. Sie schienen zunächst gedanklich nicht auf dem Platz zu stehen und agierten nach dem Wechsel sehr unsortiert. Doch die Gastgeber konnten diese Phase trotz erhöhten Drucks nicht ausnutzen. Anschließend versuchte der Tabellenführer endlich, selbst offensive Akzente zu setzen, was schnell zum Erfolg führte. Einen Pass von Dustin Austinat, der sich an alter Wirkungsstätte viel vorgenommen hatte, verlängerte Samed Özden in den Lauf von Rosario Conti, der keine Mühe hatte, die perfekte Vorarbeit in bewährter Manier zur umjubelten Führung zu verwandeln. Der Kontrahent zeigte sich fortan geschockt. Weitere Angriffe der SGS wurden entweder nicht konsequent zu Ende gebracht oder überhastet abgeschlossen. Dennoch darf Samed Özden eine Klasseleistung attestiert werden. Er sorgte in dieser Phase für viel Entlastung, war ein ständiger Unruheherd und band grundsätzlich zwei Verteidiger. Am Ende warf RWE noch einmal alles nach vorne, fand jedoch keine Lücke mehr. Die Uhr tickte unaufhörlich hinunter, bis nach dem erlösenden Schlusspfiff alle Dämme brachen. Der Coach im Backoffice, Calogero Conti, machte umgehend das Siegerfoto, die Elternschaft verlangte die Welle und der Vorsprung war auf 7 Punkte angewachsen. Damit wurde das erste Etappenziel, die Herbstmeisterschaft, frühzeitig erreicht. Die sehr gute Mannschaftsleistung rundeten Sascha Boyko, Tim Jakubeit und Joel Kämpgen ab. Die eingewechselten Tim Himmeröder sowie Thorben Niesen fügten sich nahtlos ein. Michael Altstadt, Fabian Hospodarsch und Alexander Reuter, die leider nicht zum Einsatz kamen, freuten sich über diesen knappen Erfolg ebenso wie Pierce Blömeke, Marvin Lohrengel sowie Salvatore Vinciguerra, die aus diversen Gründen diesmal nicht zum Kader zählten. Auf dieser Geschlossenheit und diesen Kampfgeist lässt sich in der Rückrunde aufbauen.
Bericht Frank Engelberg
 
Meisterschaftsspiel
Samstag, 29.11.08
SGS C1 vs. SG Altenessen C1            3:1 (2:1)
 
Mannschaftsaufstellung: Michael Altstadt; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C),
Nicolas Hüsken, Tim Jakubeit, Joel Kämpgen, Marvin Lohrengel, Salvatore Vinciguerra, Raphael Ziegler
Einwechslung: Tim Himmeröder, Michel Karwel, Samed Özden
Auswechslung: Tim Jakubeit, Joel Kämpgen, Salvatore Vinciguerra
Kader: Nils Engelberg; Fabian Hospodarsch
Tore: Rosario Conti, Tim Himmeröder, Joel Kämpgen
Assists: Rosario Conti, Samed Özden
Verwarnung: ---
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---
 
Gegen die SG Altenessen bekleckerte sich die C1 nicht gerade mit Ruhm. Es war für die Fans fast "eine Strafe, zuzuschauen"
(O-Ton Arnd J.). Schon in der Anfangsphase vertändelte Sebastian Eis das Leder und schenkte den Gästen das frühzeitige 1:0. Zur Beruhigung des flatternden Nervenkostüms trug diese Szene sicherlich nicht bei. Immerhin wehrten sich die Gastgeber und kamen durch eine tolle Einzelleistung von Rosario Conti schnell zum Ausgleich. Nachdem der Torschütze wenig später Joel Kämpgen mustergültig den zweiten Treffer aufgelegt hatte, war es wieder "vorbei mit der Herrlichkeit der Schönebecker"
(HP SG Altenessen). Anstatt nun Fahrt aufzunehmen und wie gewohnt zu kombinieren, geriet der Tabellenführer zusehends unter Druck. Der Gegner kämpfte beherzt und wollte sich keinesfalls ohne Gegenwehr geschlagen geben. Die Verteidigung der Gastgeber beförderte den Ball oftmals nur "ziellos aus der Gefahrenzone" (HP SG Altenessen). Zu einem geordneten Spielaufbau reichte es selten. Erst, als die Kräfte der Kontrahenten langsam nachließen, "konnte die SGS den Heimbonus nutzen" (HP SG Altenessen). Aus einem schönen Zusammenwirken der eingewechselten Tim Himmeröder und Samed Özden resultierte das erlösende 3:1 durch erstgenannten Akteur. Auch, wenn die Leistung eventuell als "unverschämt" (O-Ton Werner A.) zu bewerten sein könnte, zählten an diesem Samstagnachmittag unter dem Strich nur die drei Punkte. Dass damit die Weiße Weste gewahrt wurde, ist ein schöner Nebeneffekt.
Bericht Frank Engelberg
 
 
 
 
Meisterschaftsspiel
Samstag, 08.11.08
SGS C1 vs. Wacker Bergeborbeck C1            16:0 (6:0)
 
Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C),
Nicolas Hüsken, Tim Jakubeit, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Samed Özden, Raphael Ziegler
Einwechslung: Tim Himmeröder, Alexander Reuter, Salvatore Vinciguerra
Auswechslung: Nicolas Hüsken, Thorben Niesen, Samed Özden
Kader: Michael Altstadt
Tore: Rosario Conti (3), Tim Himmeröder (2), Marvin Lohrengel (2), Samed Özden (2), Salvatore Vinciguerra (2),
Dustin Austinat, Sascha Boyko, Sebastian Eis (FE), Tim Jakubeit, Alexander Reuter
Assists: Dustin Austinat (5), Sascha Boyko (3), Rosario Conti (2), Tim Jakubeit (2), Tim Himmeröder, Samed Özden, Alexander Reuter, Salvatore Vinciguerra
Verwarnung: Sascha Boyko, Marvin Lohrengel
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---
 
Gegen den Tabellenvorletzten Wacker Bergeborbeck feierte die C1 einen Kantersieg. Mit 16:0 waren die Gäste sogar noch gut bedient. Neben den Toren trafen die Schönebecker noch fünfmal das Aluminium und zweimal aus Abseitspositionen heraus. Am Schützenfest beteiligten sich Rosario Conti (3), Tim Himmeröder (2), Marvin Lohrengel (2), Samed Özden (2), Salvatore Vinciguerra (2), Dustin Austinat, Sascha Boyko, Tim Jakubeit sowie Alexander Reuter. Außerdem verwandelte Sebastian Eis einen Foulelfmeter. Die Idee, Nils Engelberg schießen zu lassen, wurde aus Gründen der sportlichen Fairness schnell verworfen. Stattdessen packte der Keeper in der Schlussminute richtig zu und verhinderte ein Erfolgserlebnis des Kontrahenten. Zudem steht ein weiteres Match ohne Gegentor auf der Habenseite. Ansonsten war es eine weitere Partie "ohne Erkenntnisse"
(O-Ton Klaus N.)...
 

Meisterschaftsspiel

Samstag, 18.10.08

SF Altenessen1918 v.s. SGS C1 0:4 (0:2)

 

Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Pierce Blömeke, Rosario Conti, Sebastian Eis (C), Nicolas Hüsken,  Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Samed Özden, Raphael Ziegler, Tim Jakubeit
Einwechslung: Sascha Boyko, Salvatore Vinciguerra, Michel Karwel, Alexander Reuter
Auswechslung: Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Tim Jakubeit, Raphael Ziegler
Tore: Rosario Conti (1), Samed Özden (2), Tim Jakubeit (1)
Assists: ???
Verwarnung: ---
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---

 

Im Meisterschaftsspiel gegen die C1 der Spfr. Altenessen 18 kamen wir am Anfang des Spiels gegen einen aggressiven

Gegner nur sehr schwer ins Spiel. Mitte der ersten Halbzeit gingen wir dann allerdings etwas konzentrierter zu Werke

und nutzten unsere Möglichkeiten durch Samed Özden und Tim Jakubeit konsequent aus. Die vielleicht schönste Szene

des Spiels sahen die Zuschauer, als Rosario Conti nach doppelten Doppelpass mit einem fulminanten Schuss an der

Querlatte scheiterte. Direkt nach der Halbzeit sorgte Rosario dann nach schöner Einzelleistung mit einem sehenswerten

20-Meter-Hammer genau in den Torwinkel für die Entscheidung. Die kämpferisch starken Gastgeber versuchten zwar noch

einmal alles, um wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen, jedoch brachten sie unser Tor nicht mehr ernsthaft in Gefahr.

Den Schlusspunkt setzte dann Samed Özden, als er nach einer Flanke den Ball vor dem herauseilenden Torhüter per Kopf

ins Tor beförderte. Trotzdem wir heute keinen Gegentreffer kassierten geht ein besonderes Lob an die Offensive, die durch 

viel Laufarbeit im Mittelfeld und engagiertem Auftreten im Sturm überzeugte.

Bericht:  Klaus Niesen

Meisterschaftsspiel
Samstag, 20.09.08
SGS C1 vs. VfB Frohnhausen C2            8:0 (5:0)
 
Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C), Nicolas Hüsken, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Samed Özden, Raphael Ziegler
Einwechslung: Pierce Blömeke, Jan Lukas Grüter, Tim Jakubeit, Joel Kämpgen
Auswechslung: Sascha Boyko, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Samed Özden
Kader: Salvatore Vinciguerra
Tore: Rosario Conti (3), Samed Özden (3), Dustin Austinat, Sascha Boyko
Assists: ???
Verwarnung: ---
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---
 
Gegen die Zweitvertretung vom VfB Frohnhausen ging die C1 früh in Führung und setzte damit den Grundstock für einen deutlichen 8:0-Erfolg, wodurch die Spitzenposition souverän verteidigt wurde. Am munteren Preisschießen beteiligten sich das Sturmduo Rosario Conti und Samed Özden mit je drei Treffern sowie Sascha Boyko. Ein "geiles Tor" (O-Ton Nils E.) erzielte Dustin Austinat, der einen Abschlag auf-, anschließend Maß nahm und schließlich vollendete. Jan Lukas Grüter stand zwar allein vor dem Kasten, scheiterte jedoch sowohl mit dem ersten Versuch als auch mit dem Nachschuss am Keeper.
 
Bericht: Frank Engelberg
 
 
Meisterschaftsspiel
Samstag, 13.09.08
Adler Frintrop C1 vs. SGS C1            2:3 (0:3)
 
Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Pierce Blömeke, Sascha Boyko, Rosario Conti,
Sebastian Eis (C), Joel Kämpgen, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Samed Özden
Einwechslung: Jan Lukas Grüter, Tim Himmeröder, Fabian Hospodarsch, Tim Jakubeit
Auswechslung: Sascha Boyko, Joel Kämpgen, Thorben Niesen, Samed Özden
Kader: Michael Altstadt
Tore: Sebastian Eis, Thorben Niesen, Samed Özden
Assists: Dustin Austinat, Samed Özden
Verwarnung: ---
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---
 
Das Lokalderby bei Adler Frintrop bestritt die C1 mehr als eine Hälfte lang sehr souverän. Zur Pause führten die Schönebecker durch Tore von Sebastian Eis, der einen Freistoß fulminant verwandelte, Thorben Niesen  und Samed Özden schon 3:0. Hätte bei einem Alleingang von Dustin Austinat nicht der Keeper im Weg gestanden oder sich Rosario Conti zielsicherer gezeigt, das Match wäre zur Halbzeit entschieden gewesen. Stattdessen ließ bei der SGS im Gefühl des sicheren Sieges die Konzentration nach. Außerdem wirkten sich die vier Wechsel in Durchgang Zwei nicht förderlich auf den Spielfluss aus. Nach einer Unachtsamkeit in der Deckung sowie durch einen von Pierce Blömeke verursachten Foulelfmeter kamen die Gastgeber urplötzlich auf 3:2 heran. Mehr Offensivaktionen hatten die Adleraner jedoch nicht vorzuweisen, so dass das Team von der Ardelhütte die drei Punkte verdient mit nach Hause nehmen und Tabellenplatz Eins verteidigen konnte.
 
Bericht: Frank Engelberg
 

 

 

 

Meisterschaftsspiel

Samstag, 06.09.08

SGS C1 vs. FC Stoppenberg C1            13:0 (6:0)

 

Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C), Nicolas Hüsken, Tim Jakubeit, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Samed Özden, Raphael Ziegler

Einwechslung: Jan Lukas Grüter, Fabian Hospodarsch, Alexander Reuter, Salvatore Vinciguerra
Auswechslung: Sascha Boyko, Rosario Conti, Tim Jakubeit, Raphael Ziegler
Kader: Michael Altstadt; Pierce Blömeke, Joel Kämpgen
Tore: Rosario Conti (4), Samed Özden (3), Dustin Austinat (2), Sebastian Eis, Jan Lukas Grüter, Tim Jakubeit,

Marvin Lohrengel
Assists: Sascha Boyko (2), Marvin Lohrengel (2), Dustin Austinat, Rosario Conti, Sebastian Eis, Fabian Hospodarsch, Nicolas Hüsken, Tim Jakubeit, Samed Özden, Raphael Ziegler
Verwarnung: ---
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---

 

Am zweiten Spieltag übernahm die C1 in der Kreisleistungsklasse Essen-Nordwest die alleinige Spitzenposition. Zu diesem Zeitpunkt der Saison ist die Tabelle zwar nicht aussagekräftig, könnte aber immerhin ein Fingerzeig für die Zukunft sein. Die SGS sprühte förmlich vor Spielfreude. Mit hohem Tempo, viel Laufbereitschaft und tollen Kombinationen wurde der Widerstand vom

FC Stoppenberg schnell gebrochen. Fast allen Toren ging "eine lange Kette des Erfolges" (O-Ton Oliver H.) voraus. Eines geriet schöner als das andere. Schon in der dritten Minute verwandelte Rosario Conti eine feine Vorlage von Sascha Boyko zur Führung. Drei weitere Treffer des Stürmers sollten folgen. Zum 13:0 erzielten Samed Özden (3), Dustin Austinat (2), Sebastian Eis mit einem schönen Freistoß, Jan Lukas Grüter, Tim Jakubeit sowie Marvin Lohrengel per Sonntagsschuss die restlichen Tore. Zudem wurden Schüsse von Michel Karwel oder Alexander Reuter im letzten Moment geblockt bzw. ein Versuch von Nicolas Hüsken von der Linie gekratzt, um nur einige vergebene Chancen zu nennen. Fabian Hospodarsch oder Raphael Ziegler waren nicht selbst erfolgreich, legten aber für die Kollegen mustergültig auf. Das Gleiche tat Keeper Nils Engelberg, jedoch für den Gegner. Mit einem missratenen Abspiel verhalf er einerseits den Zuschauern und sich selbst zu mehr Nervenkitzel, hatte andererseits das nötige Glück, dass der Stoppenberger Angreifer das Angebot nicht annahm und vorbeizielte. Die zweite Chance des Gegners parierte er allerdings prächtig. Damit hatte er sich das Zu Null redlich verdient.

Bericht : Frank Engelberg

Meisterschaftsspiel

Samstag, 30.08.08

FC Karnap C1 vs. SGS C1            0:3 (0:2)

 

Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C),

Jan Lukas Grüter, Nicolas Hüsken, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Raphael Ziegler
Einwechslung: Joel Kämpgen, Samed Özden, Alexander Reuter, Salvatore Vinciguerra
Auswechslung: Dustin Austinat, Sascha Boyko, Jan Lukas Grüter, Thorben Niesen
Kader: ---
Tore: Dustin Austinat, Rosario Conti, Samed Özden
Assists: Rosario Conti , Sebastian Eis (2),
Verwarnung: Samed Özden
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---

 

Das erste Punktespiel der Saison 2008/09 bewältigte die C1 beim FC Karnap trotz einer gewissen Anfangsnervosität relativ souverän und gewann verdient 3:0. Sascha Boyko hätte sein Team schon früh in Front schießen können, doch war der Kasten in der zweite Minute noch zu klein. So dauerte es bis Mitte der ersten Hälfte, als Dustin Austinat nach einem schönen Doppelpass mit Rosario Conti das erste Meisterschaftstor für die SGS erzielte. Kurz vor der Pause war der Vorlagengeber selbst erfolgreich. Eine Freistoßflanke verwandelte er mit dem Kopf. Einen weiteren Treffer verpasste Jan Lukas Grüter, als er das Leder nicht richtig traf. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gastgeber, die Begegnung ausgeglichener zu gestalten. Der Gegner fand gegen die gut positionierte Schönebecker Defensive mit Sebastian Eis, Nicolas Hüsken, Michel Karwel und Marvin Lohrengel jedoch kein probates Mittel. Stattdessen machte Samed Özden mit dem dritten Treffer als klar. Fast fahrlässig ließ Alexander Reuter eine

Resultatserhöhung aus. Damit setzte er seine Pechsträhne aus Oberhausen nahtlos fort.

Bericht : Frank Engelberg

Meisterschaftsspiel

Samstag, 30.08.08

FC Karnap C1 vs. SGS C1            0:3 (0:2)

 

Mannschaftsaufstellung: Nils Engelberg, Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C), Jan-Lukas Grüter, Nicolas Hüsken, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Thorben Niesen, Raphael Ziegler

Einwechslung: Alexander Reuter, Salvatore Vinciguerra, Samed Özden, Joel Kämpgen
Auswechslung: Jan-Lukas Grüter, Thorben Niesen, Sascha Boyko, Dustin Austinat
Kader: ---
Tore: Dustin Austinat, Rosario Conti, Samed Özden

Assists: Rosario Conti, Sebastian Eis, (2)

Verwarnung: ---
Zeitstrafe: 5 min (Karnap)
Platzverweis: ---

 

Im ersten Meisterschaftsspiel in der neuen Saison trafen wir auf eine hochmotivierte Karnaper Elf, die einen geordneten Spielaufbau mit ihrem aggresiven Spiel nicht zuließ. Zwar hatte Sascha Boyko direkt nach dem Anpfiff die Führung auf dem Fuß, doch leider konnte er die Vorlage von Dustin Austinat nicht verwerten. So fielen die Tore in der ersten Halbzeit zum 0:1 durch Dustin Austinat nach einem Konter und 0:2 durch Rosario Conti durch einen schönen Kopfball nach Freistoß von Sebastian Eis. In der zweiten Halbzeit versuchten die Karnaper mit ernormen Kampfgeist das Blatt nochmal zu wenden, doch unsere Abwehr um Torwart Nils Engelberg ließ keine klare Torchance mehr zu. Nach dem 0:3 durch Samed Özden nach schöner Einzelleistung war die Partie unter Leitung eines guten Schiedsrichter entschieden.

(Bericht Klaus Niesen)

 

 

 

Meisterschaftsspiel

Samstag, 25.04.09
SGS C1 vs. Rot-Weiß Essen C2            0:3 (0:1)
 
Mannschaftsaufstellung: Michael Altstadt; Dustin Austinat, Sascha Boyko, Rosario Conti, Sebastian Eis (C), Nicolas Hüsken, Tim Jakubeit, Michel Karwel, Marvin Lohrengel, Samed Özden, Raphael Ziegler
Einwechslung: Tim Himmeröder, Thorben Niesen, Alexander Reuter, Salvatore Vinciguerra
Auswechslung: Dustin Austinat, Nicolas Hüsken, Tim Jakubeit, Michel Karwel
Kader: Nils Engelberg; Fabian Hospodarsch, Joel Kämpgen
Tore: ---
Assists: ---
Verwarnung: Raphael Ziegler
Zeitstrafe: ---
Platzverweis: ---
 
Das erste Match der C1 als frisch gebackener Titelträger sollte nicht zu einer Pflichtübung werden. Schließlich war der Verfolger zu Gast. Und der Jungjahrgang von Rot-Weiß Essen war nicht als Sparringspartner angereist. Das Ziel war, der SGS die ersten Verlustpunkte beizubringen. Dieses Vorhaben setzte der Gegner sehr gut um. Zunächst reihte sich das Team von der Hafenstraße in die lange Liste der Gratulanten ein und überreichte einen Blumenstrauß sowie einen Wimpel, wofür sich Schönebeck herzlich bedankt. Anschließend agierten die Gäste sehr druckvoll und spielten "einen feinen Ball" (O-Ton Beatrix N.). Der Lohn war das schnelle Führungstor, bei dem Michael Altstadt nicht ganz glücklich aussah. Im weiteren Verlauf sollte der Schlussmann jedoch einige Möglichkeiten zunichte machen. Die Gastgeber fanden keine Mittel zur Entlastung und konnten nur reagieren. Dennoch ergab sich kurz vor dem Wechsel die Chance zum Ausgleich. Der RWE-Keeper holte Samed Özden regelwidrig von den Beinen, der Pfiff des Unparteiischen blieb allerdings aus. Diese Aktion rüttelte auf. Nach der Pause versuchte die SGS mehr Druck auszuüben, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Die beste Chance hatte Dustin Austinat, dessen Schuss pariert wurde. Als die Rot-Weißen das zweite Tor nachlegten, war die Entscheidung gefallen. Treffer Nummer Drei war reine Ergebniskosmetik. Mit dieser Niederlage waren zwei Serien gerissen. Erstmalig blieb das Team von der Ardelhütte ohne eigenen Torerfolg. Außerdem blieb der Traum, die Saison verlustpunktfrei oder zumindest ohne Niederlage zu beenden, eben selbiges. Die Pressetermine und Ehrung von Staffelleiter Uwe Weidemann vor Spielbeginn hatten zwar die Aufwärmphase verkürzt, vielleicht sogar die Konzentration und Lockerheit verdrängt. Als Ausrede für die schwache Leistung taugen diese Argumente nicht. Die Kreismeisterschaft kann dem Team niemand nehmen. Das ist, was vorrangig zählt. Noch einmal Glückwunsch für die alles in Allem tolle Saison!!!
 
Bericht Frank Engelberg
 
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!